First slide
Analytics image

Analytics


Ingenieure und Datenanalysten verbinden das Beste aus beiden Welten. Für die intelligenteste Form des datengestützten Netzbetriebs.

Mehr Informationen »

Simulation image

Simulation


Modernste Simulationsverfahren sichern verlässliche Einsichten in Ihre Verteilnetze. Sichern Sie sich einen technologischen Vorsprung und starten Sie die neue Ära der Netzberechnung.

Mehr Informationen »

Software Engineering image

Software Engineering


Individuelle Integration zukunftssicherer und hochperformanter Berechnungs- und Analyseverfahren in Ihre Bestandssysteme.

Mehr Informationen »


image GIS Platzhalter

Analytics   Für die intelligente Form des datengestützten Netzbetriebs.

Mit der Digitalisierung der elektrischen Verteilnetze rückt die Effizienz des Prozessdatenmanagements weiter in den Mittelpunkt.

Sie sind sich über die Wichtigkeit Ihrer Datenbasis bewusst und erkennen Ihre Unternehmensdaten als ein wichtiges Wertschöpfungsgut? Wir unterstützen Sie bei der zielgerichteten Transformation Ihrer Prozesse sowohl in der Planung als auch im Netzbetrieb.

Jede Stufe der Digitalisierung hat andere Anforderungen. Zur Bewältigung dieser unterstützen wir Sie bereits mit grundlegenden Arbeiten:

  • Wir prüfen Ihren Datenbestand auf Inkonsistenzen und beheben diese
  • Je nach Bedarf integrieren wir aktuellste Geodaten in die Bestandsdaten. Dies bildet die Grundlage einer vollständigen Netzdatenbank, welche über elektrische Kenndaten hinausgeht.

Intelligente Netze entstehen nicht allein durch die Einbindung von Messtechnik. Erst die zielgerichtete Analyse und Rückführung der Ergebnisse kann zu intelligenten Entscheidungen führen. Bei der Betrachtung von Echtzeitmessungen wird offensichtlich, dass Ihre Verteilnetze so individuell wie ein Fingerabdruck sind. Die nächste Stufe der Digitalisierung führt damit zu folgenden Fragen:

  • Sie möchten Ihre Verteilnetze messtechnisch erschließen und dabei zunächst nur die kritischsten Messpunkte ausrüsten?
  • Sie verfügen bereits über Messungen auf Verteilnetzebene, die Sie gerne sinnvoll für die Netzplanung analysieren würden?
  • Sie erkennen den Nutzen elektrischer und meteorologischer Messreihen und möchten beide für Prognoseberechnungen verwerten?
  • Oder planen Sie bereits mit Hilfe von Big-Data Methoden große Mengen an Echtzeitinformationen aus Ihren Verteilnetzen für Ihre Entscheidungsprozesse, z.B in Leitwarten, aufzubereiten?

Für Ihre individuellen Anforderungen stellen wir Ihnen maßgeschneiderte Methoden und Analysestrategien zur Verfügung. Lernen Sie gemeinsam mit uns Ihre Bestandsnetze besser kennen und nutzen Sie dieses Wissen zielgerichtet.

Sie wollen Planung und Betrieb zukünftig von einem gemeinsamen und effizienten Datenmodell profitieren lassen? Wir freuen uns darauf mit Ihnen diese Prozessstrukturen aufzubauen und Sie bei der Ausweitung der zukunftssicheren datenanalytischen Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter zu unterstützen. Wir verbinden die Kompetenzfelder der Elektroingenieure mit den Methoden aus den Bereichen Data Science und Künstlicher Intelligenz. Diese Kombination stellt sicher, dass wir Ihnen das Nützlichste aus beiden Welten zur Verfügung stellen.

  • Einsatz mehrerer Datenbanksysteme, die getrennt voneinander arbeiten
  • Informationsabrufe sind langsam und schwer zu interpretieren
  • Verteilnetzdaten liegen in digitaler Form vor, wobei Änderungen im Bestand nur mit großem Zeitverzug manuell nachgepflegt werden
  • Die Datenbasis ist konsolidiert und für ein integrales Datenmodell vorbereitet
  • Sie bildet die einheitliche Grundlage für Planung und Betrieb
  • Die Aufnahme von dynamischen Zeitreihen aus den Verteilnetzen ist rudimentär verfügbar
  • Die Datenlage wird über moderne Informationskanäle laufend automatisch aktualisiert. Hierzu zählen Geodaten zur Stadtstruktur, Bevölkerungsdaten und Flächenlastprognosen
  • Planungsgrundsätze und Entscheidungen werden an die neue Informationslage angepasst
  • Wenige dezentrale Messungen einzelner Verteilnetze werden in der Datenbasis sinnvoll und strukturiert gespeichert
  • Planungsaufgaben basieren umfassend auf dem integralen Datenmodell
  • Dezentrale Messdaten werden bei der Entscheidungsfindung in Planungsfragen berücksichtigt
  • Die Bewertung der realen Netzauslastung erfolgt in Näherung bereits mit wenigen Messdaten
  • Die Anzahl der Echtzeitinformationen aus den Verteilnetzen hat sich wesentlich vergrößert
  • Meteorologische Messungen werden für kontinuierliche und automatisierte Netzprognosen genutzt
  • Erste Optimierungsstrategien der Netzführung profitieren von den umfassenden Messdaten. Wann wird wo welcher Lastanstieg erwartet? Welcher Wetterumschwung führt in welchen Netzen zu unerwarteten Ausfall von Einspeiseleistung durch PV-Anlagen?
  • Das Bewusstsein über zeitkritische Netzbelastungen ist vorhanden und kann durch steuerbare Betriebsmittel wie Speicherelemente, Blindleistungsregelung oder fernsteuerbarer Topologieänderungen sicher kontrolliert werden
  • Die wichtigsten Echtzeitinformationen des Verteilnetzes laufen zusammen mit meteorologischen Messreihen und Prognosen in einer hybriden Datenbasis auf
  • Diese Daten werden kontinuierlich und automatisch analysiert, wobei die wesentlichen Informationen und Veränderungen extrahiert werden
  • Kondensierte Daten stehen in sicher zu interpretierender Form der Netzplanung und dem Netzbetrieb zur Verfügung, um einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu ermöglichen. Damit werden mittelfristig unnötige Investitionen vermieden, Betriebsmittel geschont und Netzverluste reduziert.

image Sphere Platzhalter

Simulation   Sichern Sie sich einen technologischen Vorsprung und starten Sie in die neue Ära der Netzsimulation.

Klassische Methoden der Netzplanung bilden seit jeher ein sicheres Fundament für einen zuverlässigen Energietransport. Die Transformation der Verteilnetze führt jedoch zu neuartigen Verbrauchs- und Einspeisesituationen die mit diesen Methoden nicht mehr adäquat abgebildet werden. Insbesondere in der Ebene der Verteilnetze können

  • durch die konsequente Kopplung neuartiger Modellierungsverfahren mit der Datenbasis große Kapazitätsreserven oder vorhandene Engpässe sicher identifiziert werden
  • bei einer Netzoptimierung umfassendere georeferenzierte Datensätze zur Verbrauchs- und Einspeisesituation genutzt werden
    • spezifische Anlagendaten der dezentralen Erzeugungsanlagen
    • Geodaten zu Stadt- und Bevölkerungsstrukturen
    • Einbindung klassischer Messreihen von RLM-Kunden und
    • neuartiger Datensätze von z.B. Smart-Metern und Power-Quality Analysatoren
  • neuartige Betriebsmittel optimal positioniert und parametriert werden wie
    • allgemeine Messtechnik
    • regelbare Ortsnetztransformatoren
    • Einsatz von Blindleistungsmanagement
    • zeitabhängige Netzumlastungen durch Topologieanpassung und
    • weiterer Smart-Grid Technologie
Abbildung GIS-Visualisierung

Software Engineering   Individuelle Integration zukunftssicherer, hochperformanter Berechnungs- und Analyseverfahren in Ihre Bestandssysteme.

Sie wollen neuartige Berechnungsverfahren in Ihren Bestandssystemen nutzen? Wir stellen Ihnen modernste Berechnungsverfahren und Modelle als Softwarelösungen zur Verfügung. Wir bieten Ihnen eine große Bandbreite an erprobten Modellen auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse an. Von

  • klassischer Netzberechnung über die
  • Verwendung probabilistischer Simulationsmodelle hin zur
  • echtzeitfähigen Zustandsschätzung

Auch für Individualentwicklungen stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Für eine optimale Integration in Ihre Planungs- oder Leitsysteme stehen wir Ihnen jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.

Abbildung Software Engineering